Was bedeutet FPV?

FPV bedeutet First Person View und kommt besonders bei Drohnen Rennen zum Einsatz.

Die Drohne schickt ein Videosignal über Funk an eine FPV Brille, die einer Vitual reality Brille sehr nahe kommt.

Somit haben Sie beim Fliegen ein sehr immersives Erlebniss so als würden Sie im Cockpit der Drohne sitzen.

Der technische Aufwand für passives FPV ist sehr überschaubar.

Für aktives FPV werden die Signale der Bordkamera über einen Sender an einem Empfänger gesendet.

Bei der Auswahl von Sender und Empfänger ist im Besonderen auf die Reichweite der Übertragung  zu achten,

Die Übertragung erfolgt nach heutigem Stand der Technik fast immer noch analog.

Die Reichweite von analogen Videosendern wird in Deutschland und Österreich durch die zugelassene Leistung von 10 mW

 für 2,4-GHz-Anlagen und 25 mW für 5,8-GHz-Anlagen eingeschränkt.

Bitte beachten Sie, dass nur angemeldete Benutzer Fragen stellen können.